Internationale Dimension erreicht Mai16

Media

Share

Internationale Dimension erreicht

Streiflichter von der 34. Auflage der Deutschen Literaturtage in Reschitza

Die Deutschen Literaturtage in Reschitza „versuchen eine Literatenfamilie wieder zu vereinen, bestehend aus den Autoren mit deutscher Staatsbürgerschaft und jenen, die die rumänische behalten haben”, stellte Nora Iuga einmal fest. Der Journalist Werner Kremm, seit der ersten Auflage ein treuer Gast, Teilnehmer sowie Berichterstatter stellte in seinem kurzen Bericht über die 34. Auflage dieser Veranstaltung fest: „Die zu Beginn der 1990er Jahre in Deutschland mittels Veranstaltung totgesagte rumäniendeutsche Literatur lebt immer noch!”  Beide haben wohl recht, aber diese Veranstaltung hat schon längst den Rahmen der  deutschen Literatur aus oder in Rumänien gesprengt. Dies konnte man auch bei der 34. Auflage beobachten, die vom 25. bis 28. April stattgefunden hat. Weiterlesen…

Beatrice UNGAR