Qualifikation verpasst Mai01

Media

Share

Qualifikation verpasst

Die Hermannstädter Basketballmannschaft CSU Sibiu hat die Qualifikation in das Halbfinale der Playoff-Runde der Nationalliga verpasst. Das von Tomas Rinkevicius trainierte Team musste sich gegen CSO Voluntari durchsetzen, hat aber drei von vier Spielen verloren. Am Montag, dem 22. April, fand das alles entscheidende Spiel in Voluntari statt. Das Spiel begann gut für die Hermannstädter, die während der gesamten ersten Halbzeit in Führung lagen, aber das gegnerische Team wendete das Ergebnis in den letzten Sekunden vor der Halbzeitpause. Nach einem ausgeglichenen dritten Viertel sicherten sich die Ilfovener in den letzten Minuten den Sieg und gewannen schließlich mit 81:70.  Nun werden die Spieler von Rinkevicius versuchen, den 5. Platz zu erreichen, aber dafür müssen sie zuerst CSM Constanța nach dem System „bester von drei Spielen“ besiegen, und danach gegen den Sieger zwischen CS Dinamo und Rapid Bukarest antreten.

Unser Foto: Beim letzten Heimspiel am Samstag, dem 20. April, in der Transilvania Halle, warf Marc Loving (rechts im Bild) Rares Uță unter dem Korb den Ball zu. Leider verloren die Hermannstädter auch daheim 81:70.                                                     

Text und Foto: Cynthia PINTER